Datenschutzbeauftragte/-r

Ob der verstärkte Einsatz von Social-Media in Unternehmen oder aber technische Entwicklungen, die Mitarbeitern auch außerhalb des Büros den Zugriff auf Unternehmensinterna ermöglichen - das Thema Datenschutz wird in der Wirtschaftswelt immer wichtiger. Doch was gilt es bei der Nutzung und Verarbeitung personenbezogener Daten für Unternehmen und Einrichtungen zu beachten?

Im Rahmen des 10-tägigen berufsbegleitenden Zertifikatslehrgangs »Datenschutzbeauftragte/-r« erlangen die Teilnehmer das notwendige Expertenwissen, um als gesetzlich geforderter Datenschutzbeauftragter unternehmensintern wie -extern agieren zu können. Neben juristischen und informationstechnologischen Kenntnissen steht dabei u. a. der Ausbau kommunikativer sowie betriebswirtschaftlicher Kompetenzen auf dem Lehrplan.
Voraussetzungen
Für diesen Lehrgang gibt es keine Zulassungsvoraussetzung.
Lehrgangs-/Studieninhalte
  • Gründe und Grundlagen des Datenschutzes
  • Definition Daten und Datenverarbeitung
  • Grundlagen für Datenerhebung
  • Beschäftigten-Datenschutz
  • Auftragsdatenverarbeitung
  • Betrieblicher Datenschutzbeauftragter (DSB)
  • Position und Verantwortung des DSB im Unternehmen
  • Aufgaben des DSB
  • Datenschutz und Datensicherheit I
  • Datenschutz und Datensicherheit II
  • Technisch-organisatorische Maßnahmen
  • Herausforderungen durch neue Technik
Unterrichtszeiten
Vorraussichtlich 1 Abend pro Woche von 18:00 - 21:15 Uhr
Beginn
05.02.2018
Dauer
ca. 10 Wochen
Unterrichtsstunden
ca. 40 UE + Eigenstudium
Kosten
Seminar-/ Lehrgangsgebühr: 880 Euro, zahlbar in 4 Monatsraten à 220 Euro
Förderungsmöglichkeiten
Es bestehen Fördermöglichkeiten im Rahmen des Bildungschecks. Weitere Informationen unter bildungsscheck.nrw.de.
Weiterbildungen für
Akademiker
Berufstätige
Teilnehmer
Standorte
Essen
Ansprechpartner/-in
Corinna Kleinschulte
Telefon: 0201 81004-132
E-Mail: corinna.kleinschulte@bcw-gruppe.de
Infomaterial anfordern
Anmeldung ausfüllen