Pflegedienstleiter/-in im ambulanten und stationären Pflegebereich (mit IHK-Zertifikat)

In der Verantwortung des Pflegedienstleiters liegen die Sicherung der Qualität der Pflege, die Führung und Beurteilung der Mitarbeiter sowie die betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle der Abläufe. Die Weiterbildung vermittelt die entsprechenden Kenntnisse in der Organisation und Personalführung, aber auch im rechtlichen Bereich sowie zur Gesundheits- und Sozialökonomie und schafft die Voraussetzungen, nach der Pflegeversicherung ein Altenheim bzw. einen ambulanten Pflegedienst zu leiten.
Voraussetzungen
  • Altenpfleger/-in oder examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Kinderkrankenpfleger/- in
  • Eine min. zweijährige Tätigkeit in der Alten-, Kranken- oder Kinderkrankenpflege davon möglichst 6 Monate in Leitungsfunktion
Lehrgangs-/Studieninhalte

Modul 1: Betriebswirtschaftlicher Lernbereich

  • Einführung in die BWL
  • Einführung in die VWL
  • Unternehmensorganisation
  • Projektmanagement
  • Qualitätsmanagement, Kundenorientierung und Beschwerdemanagement
  • Buchführung, Kostenrechnung, Bilanzen und Steuern
  • EDV Grundlagen (Word, Excel, PowerPoint)

Modul 2: Recht

  • Arbeitsrecht
  • Zivilrecht
  • Strafrecht

Modul 3: Führungs- und leitungsbezogener Lernbereich

  • Rolle und Aufgabe des Pflegerischen Bereichsleiters
  • Kompetenz- und Selbstmanagement
  • Personalmanagement, Personalauswahl, Personalentwicklung, Personalführung
  • Ethik in der Pflege
  • Pflegepädagogik

Modul 4: Pflegewissenschaften und Pflegemanagement

  • Pflegeprozesse und Dokumentation
  • Pflegemodelle
  • Pflegeplanung und Pflegecontrolling
  • Pflegestufenmanagement
  • Expertenstandards
  • Personalplanung und -berechnung
  • Gesundheitssystem Deutschland / Vergleich EU
  • Sozialgesetzgebung
  • Sozialversicherungssystem
  • Akteure/Leistungserbringung

Erforderliche Leistungsnachweise: Hospitation 40 Std., Klausuren, Projektarbeiten mit Präsentation/Kolloquium

Unterrichtszeiten
Jeweils donnerstags von 08.00 bis 15:00 Uhr, plus ca. 4 Blockphasen à 5 Tage (08:00 Uhr bis 15:00 Uhr).
Beginn
19.04.2018
Dauer
ca. 12 Monate
Unterrichtsstunden
ca. 520 UE, inkl. Hospitation 40 Std., 60 Std. Projektarbeit
Kosten
Seminar-/ Lehrgangsgebühr: 2.970 Euro, zahlbar in 18 Monatsraten à 165 Euro
Förderungsmöglichkeiten
Es bestehen Fördermöglichkeiten im Rahmen der Bildungsprämie und des Bildungschecks. Weitere Informationen unter bildungsscheck.nrw.de
Weiterbildungen für
Berufstätige
Standorte
Essen
Ansprechpartner/-in
Corinna Miebach
Telefon: 0201 81004-521
E-Mail: corinna.miebach@bcw-gruppe.de
Anmeldung ausfüllen