• Startseite
  • 2010
  • Chilenische IT-Spezialisten bilden sich an der A.I.T. in Essen weiter
Teilen Sie uns
BCW Weiterbildung bei Facebook

Chilenische IT-Spezialisten bilden sich an der A.I.T. in Essen weiter

Für 19 chilenische Fachkräfte aus dem IT-Bereich hat jetzt in Essen ein neuer beruflicher Abschnitt begonnen. Die Fach- und Führungskräfte haben an der A.I.T. Akademie für Informations- und Telekommunikationstechnik eine viermonatige Fachausbildung im „IT-Projektmanagement“ aufgenommen. Das neu entwickelte Programm zur Weiterbildung chilenischer IT-Spezialisten startete schon im Februar mit einer intensiven Sprachausbildung. „Die sprachliche Schulung war Grundlage, um nun in die praktische Aus- und Weiterbildung einsteigen zu können“, so Jutta Olschewski, Geschäftsführerin der A.I.T. Gemeinsam mit Veronika Lühl, der stellvertretenden Hauptgeschäftsführerin der IHK zu Essen, und dem pädagogischen Leiter der Weiterbildung, Wolfgang Meyer, begrüßte sie die 19 technischen Berater, Systemanalytiker und –administratoren, Informatiker, Netzwerkadministratoren und Analysten im Essener Schulungs- und Hörsaalzentrum an der Herkulesstraße.

Wolfgang Meyer: „Die IT-Fachkräfte sind mit einer guten ersten Berufsausbildung aus Chile nach Essen gekommen. Nun sorgen wir mit unserem Weiterbildungsprogramm in den kommenden Monaten für den wichtigen Praxisbezug“, gibt der Leiter des Essener Heinz-Nixdorf-Berufskollegs den künftigen Weg vor. Eine wichtige Bedeutung hat das Programm auch für die IHK zu Essen. Als langjährige NRW-Schwerpunktkammer für Chile unterstützt die Essener Kammer das Programm als Maßnahme zur Förderung bilateraler Wirtschaftsbeziehungen. Veronika Lühl: „Mit diesem Programm sehen wir gute Anknüpfungspunkte für eine enge Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern.“

Nach der Fachausbildung steht ab Oktober bis Ende Januar 2012 ein Betriebspraktikum auf dem Programm. Dafür sind Praktikumsplätze in Unternehmen und Institutionen gesucht. Die Teilnehmer werden in der Zeit auf Wunsch von einem „Praktikumscoach“ begleitet; Kosten entstehen nicht. „Nach dem insgesamt einjährigen Projekt werden die Teilnehmer mit neuen Know-how nach Chile zurückkehren“, ist sich der pädagogische Leiter, Wolfgang Meyer, sicher.

Wer Praktikumsplätze anbieten kann und weitere Informationen zu dem Projekt benötigt, sollte A.I.T.-Mitarbeiterin Corinna Pfeiffer kontaktieren. Tel.: 0201 81004-132 oder E-Mail: corinna.pfeiffer@bcw-gruppe.de.