• Startseite
  • 2012
  • Tag der offenen Tür im Studienzentrum Duisburg: Bildungshunger ist kein Dickmacher
Teilen Sie uns
BCW Weiterbildung bei Facebook

Tag der offenen Tür im Studienzentrum Duisburg: Bildungshunger ist kein Dickmacher

Wer einen Blick hinter die Kulissen des Studienzentrums Duisburg werfen möchte, hat am 16. Juni 2012 Gelegenheit dazu: Die FOM Hochschule, die VWA und das BZN laden unter dem Titel „Bildungshunger ist kein Dickmacher“ zu einem Tag der offenen Tür – und bieten ein abwechslungsreiches Programm aus Workshops, Vorlesungen und Bewerbungsmappencheck.

Der Startschuss fällt um 10:00 Uhr. Es folgen vier Vorträge bzw. Workshops zu aktuellen Themen aus dem Berufsalltag. Nachmittags haben die Gäste dann Gelegenheit original Hochschulluft zu schnuppern: In vier offenen Vorlesungen können sie die Dozenten von FOM Hochschule, VWA und BZN live erleben. Das Programm im Überblick:

Ab 10:30 Uhr (Vorträge/Workshops)

  • Social Media Marketing – Soziale Kommunikation mit Facebook, Xing, Twitter, Google+ & Co. (Thorsten Ising)
  • Betreuungsrecht – Hilfe und Beistand für kranke und behinderte Erwachsene unter gerichtlicher Obhut (Jens Redlinger)
  • Förderprogramme in der beruflichen Weiterbildung (Diplom-Betriebswirt Winfried Ballmann)
  • Hinsehen, handeln – und dann? Chancen und Risiken von Whistleblowing (Guido Strack)

Ab 12:30 Uhr (offene Vorlesungen)

  • Konfliktmanagement: Menschen – Konflikte – Lösungen (Inke Greve M.A.)
  • Management Basics (Dr. Andreas Puls)
  • Einführung in die Wirtschaftsethik (Rolf Siepmann)
  • Mikroökonomie (Dr. Dennis Wörmann MBA)

Von 13:30 bis 15:00 Uhr: Bewerbungsmappencheck durch Almut Lewe (Dipl.-Psych.)

Natürlich sind auch die Studienberater von FOM, VWA und BZN den ganzen Tag vor Ort und beantworten gerne Fragen rund um Studien- und Lehrgänge, Berufsperspektiven und Bewerbungsthemen. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen zu den Vorträgen, Workshops und offenen Vorlesungen nimmt Christina Vogeler unter christina.vogeler@bcw-gruppe.de gerne bis zum 2. Juni entgegen.