Teilen Sie uns
BCW Weiterbildung bei Facebook

Frühstück mit Ralph Caspers

Etwas nervös rutschen sie auf der gepolsterten Sitzbank herum. Immer wieder huscht der Blick zum Eingang. Für einen Vormittag haben Dorentina und Christian ihr Klassenzimmer in der Essener Theodor Goldschmidt Realschule gegen das Café Feynsinn in Köln getauscht. Ihre Mission: den TV-Moderator und Autor Ralph Caspers zum Thema MINT zu interviewen.

Christian und Dorentina mit Moderator und Autor Ralph Caspers (M.)
Christian und Dorentina mit Moderator und Autor Ralph Caspers (M.)

Als Caspers in Sneakers und Strickjacke schließlich auftaucht, halten sich die beiden Schüler aus dem Physikkurs der Klasse 8 zunächst zurück. Die Gesprächsführung übernehmen Physiklehrer Oliver Wegner und Anja Krumme vom zdi Zentrum MINT-Netzwerk Essen, die die beiden nach Köln begleitet haben. Doch nach und nach schmilzt das Eis. Moderator und Schüler tauschen sich über Lieblingsfächer, die Arbeit beim Fernsehen und Experimente aus.

Dabei erfahren Dorentina und Christian einiges über Ralph Caspers Arbeit beim Magazin „Wissen macht Ah!“. Zum Beispiel, dass die meisten Ideen von Autoren und Fachleuten stammen. „Ich überlege mir dann, welche Themen in die Sendung kommen, wie der rote Faden und die konkrete Umsetzung aussehen könnten“, so der Moderator. „Recherchieren steht dabei an erster Stelle: Ich telefoniere sehr viel und spreche mit Experten u.a. von Universitäten.“ In einem nächsten Schritt erstellt er dann Listen mit den Dingen, die für die Sendung gebraucht werden – von Kostümen bis zu den Haushaltsgegenständen, mit denen die einzelnen Experimente durchgeführt werden.

Dass bei den anschließenden Dreharbeiten auch mal Fehler passieren, hält Caspers für richtig und wichtig. „Man muss den Kopf offen halten und für Fehlschläge dankbar sein“, gibt er Dorentina und Christian mit auf den Weg zurück nach Essen, „denn dann hat man die Möglichkeit, etwas völlig Neues daraus zu entwickeln.“