• Startseite
  • 2013
  • Mit modernen Arbeitszeitmodellen punkten: Neuer Lehrgang in Essen
Teilen Sie uns
BCW Weiterbildung bei Facebook

Mit modernen Arbeitszeitmodellen punkten: Neuer Lehrgang in Essen

Flexible Arbeitszeiten sind nicht nur für den einzelnen Mitarbeiter ein Thema sondern spielen auch für Unternehmen eine immer größere Rolle. Der neue Lehrgang Arbeitszeitmanager/in am IOM Institut für Oekonomie & Management in Essen vermittelt das nötige Expertenwissen, um moderne Arbeitszeitmodelle zu planen und umzusetzen und so von den positiven Effekten zu profitieren. Denn: Flexible Arbeitszeiten oder Zeitkonten wirken sich vorteilhaft auf die Gesundheit der Beschäftigten aus und erhöhen auch die Arbeitgeberattraktivität. Der sechsmonatige IOM-Lehrgang startet ab September 2013 und richtet sich an Berufstätige, die im Personal- oder Gesundheitswesen arbeiten, in der Mitarbeitervertretung aktiv sind oder als Berater neue Modelle entwickeln und umsetzen.

In dem Kurs lernen die Teilnehmer neben rechtlichen Grundlagen auch neue Gestaltungselemente für verschiedene Arbeitszeitmodelle, wie flexible Arbeitszeiten oder Schichtbetrieb. Moderne Ansätze für Moderation und Vermittlung runden den Kurs ab – dadurch können Absolventen die Interessen der Arbeitgeber und Arbeitnehmer besser vereinen. Der Lehrgang am IOM ist modular aufgebaut: Er besteht aus drei Pflichtmodulen, in denen allgemeine Grundlagen und Methoden vermittelt werden, sowie aus zwei Wahlmodulen. Darin entscheiden sich die Teilnehmer entweder für das Kernthema Work-Life-Balance durch Stress- und Zeitmanagement oder legen den Schwerpunkt auf Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser.

„Von modernen Arbeitszeitregelungen profitieren alle Unternehmen. Und gerade im Gesundheitswesen und dem dortigen Fachkräftemangel gibt es einen sehr großen Bedarf“, erklärt Prof. Dr. Ulrike Hellert, Leiterin des Zeitbüros FOM. Die Expertin für Arbeitszeitgestaltung hat den neuen IOM-Lehrgang maßgeblich mit konzipiert. Dabei flossen auch die Ergebnisse des Modellprojekts ArbeitsZeitGewinn mit ein, in dem mit mehreren Projektpartnern drei Jahre lang Modelle zur Arbeitszeitberatung nach Qualitätskriterien entwickelt und getestet wurden. Ulrike Hellert: „Mit unseren Erkenntnissen aus der Forschung steht die praktische Ausbildung zum Arbeitszeitmanager auf wissenschaftlichem Fundament.“

Der neue IOM-Lehrgang Arbeitszeitmanager/in findet am Studienzentrum in der Herkulsstraße 32 in Essen statt, die Gebühren belaufen sich auf 2.000 Euro. Weitere Informationen sind im Internet unter www.fom-iom.de zu finden. Anmeldungen nimmt die Zentrale Studienberatung per E-Mail an beratung@fom-iom.de oder telefonisch unter 0800 6959595 entgegen.