• Startseite
  • 2014
  • 1. Deutsche Immobilien-Messe: Interessante Vorträge und Gespräche mit den BCW-Immobilienexperten
Teilen Sie uns
BCW Weiterbildung bei Facebook

1. Deutsche Immobilien-Messe

Interessante Vorträge und Gespräche mit den BCW-Immobilienexperten

Zum ersten Mal fand in der Zeche Zollverein die 1. Deutsche Immobilien-Messe statt. Da durfte auch das BCW als Kompetenzzentrum für die Weiterbildung im Immobilien-Bereich nicht fehlen. Neben vielen interessanten Gesprächen mit den BCW-Beratern, lockten vor allem die Vorträge von gleich sechs BCW-Immobilienexperten die Besucher an den Stand.

Unter den Referenten waren auch Prof. Dr. Franz Peter Lang, u.a. Mitglied im Stiftungsrat der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft und Gründungsrektor der FOM Hochschule, Norbert Moormann, Pädagogischer Leiter und Dozent für die Immobilien-Lehrgänge am BCW sowie Geschäftsführer Carlsvorst Immobilienservice GmbH, und Petra Claßen-Kövel, Diplom-Rechtspflegerin am Amtsgericht Düsseldorf, die ebenfalls BCW-Dozentin ist. Alle Vertreter des BCW boten spannende Redebeiträge zu aktuellen Debatten rund um mieten, kaufen, wohnen.

Prof. Dr. Lang, u.a. CEO bei der Essen Nord eG, ist Experte, wenn es um die Wirtschaftlichkeit von Eigentum geht. Er widmete sich dem komplexen Thema Althausbesitz im Spannungsfeld der Energiewende und des demografischen Wandels. Lang ging der Frage nach, ob damit noch langfristig eine wirtschaftliche Nutzung von Altbau möglich ist? Diesem stünde zunächst nichts im Wege, doch müsste es nach Lang gerade von der Politik im Hinblick auf die energieeffiziente Modernisierung von Altbauten klare Richtlinien geben.

Norbert Moormann warf ebenfalls einen Blick auf die Politik und widmete sich einem aktuellen Thema, das in Bundestag und Medien bereits zu vielen Diskussionen geführt hat: die Mietrechtsreform 2014 („ …oder kommt sie doch erst 2015?“). Moormann forderte von der Politik Grundlagen für „ein positives Investitionsklima, das Investoren ermutigt, ihr Geld im Wohnungsbau anzulegen“ – denn das sei der beste Mieterschutz. Seine Feststellung: Während die Mietrechtsreform 2013 diese Vorgabe erfüllt, würden die jetzt anstehenden gesetzlichen Veränderungen diesem Anspruch nicht gerecht.

Wie die Vorträge von Lang und Moormann zeigten: Keine andere Branche ist so sehr von Veränderungen und stetigen gesetzlichen Neuerungen gekennzeichnet, wie die Welt der Immobilien – und wenn es um gesetzliche Neuerungen geht, ist sie eine Expertin: Rechtspflegerin Petra Claßen-Kövel sprach in ihrem Beitrag über „Schnäppchenjagd beim Amtsgericht – so funktioniert die gerichtliche Zwangsversteigerung.“ Claßen-Kövel gab praktische Tipps für die Ersteigerung von Immobilien und erklärte den Zuhörern, welche finanziellen Fallen sich in einer Zwangsversteigerung verstecken können.

In seinem zweiten Vortrag widmete sich Moormann dem Vermieterpfandrecht. Der Experte gab einen tiefen Einblick in die Rechtslage anhand von praktischen Beispielen aus seiner eigenen Tätigkeit und beleuchtete die Vorteile und Besonderheiten des Vermieterpfandrechts – ein spannender Überblick für Praktiker aus der Branche und Laien gleichermaßen.

Die Beteiligung an der 1. Deutschen Immobilien-Messe war ein voller Erfolg, eine Wiederholung ist in Planung.