• Startseite
  • 2014
  • Neues duales Studium in Kooperation mit Siemens-Berufskolleg: Kostenlose Info am 12. Februar
Teilen Sie uns
BCW Weiterbildung bei Facebook

Neues duales Studium in Kooperation mit Siemens-Berufskolleg

Kostenlose Info-Veranstaltung am 12. Februar

Start frei für ein neues duales „Rundum-Studienkonzept“ für Essener Azubis: Das Kooperationsprojekt der FOM Hochschule – deren ausbildungsbegleitende Studiengänge in der FOM School of Dual Studies zusammengefasst sind – der BCW Weiterbildung und des Berufskollegs BIKA, in Trägerschaft der Siemens AG, bündelt Expertenwissen aus Hochschule, Berufsschule und Weiterbildungsseminaren. Am kommenden Mittwoch, 12. Februar, stellen die Partner das gemeinsame Angebot für Azubis mittelständischer Unternehmen in einer kostenlosen Info-Veranstaltung im FOM-Hochschulstudienzentrum in Essen vor.

„Das neue Angebot ist in drei Komponenten unterteilt: Die betriebliche Ausbildung zum/-r Industriekaufmann/-frau (IHK), das ausbildungsbegleitende Bachelor-Hochschulstudium im Fach International Management sowie Weiterbildungsseminare zum Ausbau der Soft Skills – ein wichtiger Vorteil des neuen Konzepts“, erklärt Dr. Frank P. Schulte, wissenschaftlicher Leiter der FOM School of Dual Studies. Dabei belegen die Auszubildenden in Abend- oder Wochenendveranstaltungen Workshops und Seminare aus dem Bereich „Soft Skills“ am BCW – u.a. geht es hierbei etwa um Telefontraining oder den Umgang mit Lampenfieber.

„Die Teilnehmer lernen, Fragestellungen aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten und ihr Wissen von einem Lernort optimal auf einen anderen zu übertragen“, betont Schulte. Am Berufskolleg BIKA lernen die Azubis in speziellen „Profilklassen“, in denen neben der berufsschulischen auch hochschulische Leistungen erbracht werden, die auf das duale Bachelor-Studium an der FOM angerechnet werden. Die betriebliche Ausbildung bleibt uneingeschränkt in der Hand des Unternehmens.

Die kostenlose Info-Veranstaltung findet in der Herkulesstraße 32 in Essen statt und richtet sich an interessierte Unternehmen. Anmeldungen nimmt Silvia Sprenger unter 0201 81004 302 oder per E-Mail silvia.sprenger@bcw-gruppe.de entgegen. Es sind noch Plätze für die kurzfristige Teilnahme frei.

Weitere Information im Flyer.