• Startseite
  • 2018
  • Nächste Ausbildung zum Mediator startet im April – Workshop am 15. Januar
Teilen Sie uns
BCW Weiterbildung bei Facebook

Streitschlichtung durch neutralen Dritten

Nächste Ausbildung zum Mediator startet im April – Workshop am 15. Januar

Professionelles, außergerichtliches Konfliktmanagement gewinnt in Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Vor allem bei Konflikten am Arbeitsplatz werden mittlerweile häufig Mediatoren hinzugezogen, um Streitigkeiten beizulegen. In Kooperation mit dem Bundesverband der Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt (BMWA®) führt die BCW Weiterbildung die Zertifizierungsausbildung zum Mediator durch. Mitte April startet in Essen ein neuer Lehrgang. Ein vorbereitender Workshop findet am 15. Januar im Hörsaalzentrum in der Herkulesstraße 32 statt.

Der Lehrgang zum Mediator erfüllt die Anforderungen des Mediationsgesetzes und dauert zehn Monate. Die Ausbildung vermittelt rechtliche, gesellschaftliche und ethische Aspekte der Mediation ebenso wie Methoden der Konfliktbeilegung, persönliche Verhaltensstrukturen und Konfliktkompetenzen. Besonderheit: Neben den theoretischen und methodischen Grundlagen legt die Ausbildung besonderen Wert auf die persönliche Entwicklung und Erweiterung der Konflikt- und Führungskompetenz der Teilnehmenden.

„Die Ausbildung zum Mediator ist die erste Ausbildungsstufe, der Wirtschaftsmediator wird als Spezialisierung im Wirtschaftsbereich darauf aufbauend absolviert“, so Petra Neuwirth, Geschäftsleiterin Fort- und Weiterbildung. „Anhand von Praxisbeispielen werden dabei auch die Auswirkungen und Kosten von Konflikten thematisiert. Mögliche Anwendungsfelder sind sowohl inner- als auch zwischenbetriebliche Konflikte.“ Nach erfolgreicher Beendigung der zehnmonatigen Ausbildung ist eine zusätzliche Zertifizierung beim Bundesverband Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt möglich. Der Lehrgang zum Wirtschaftsmediator startet bereits am 9. Februar in Essen. 

Interessierte können sich ab sofort für die kommenden Lehrgänge und Workshops anmelden. Auskünfte zu Terminen, Kosten, Anmeldung und Förderungsmöglichkeiten erteilt Corinna Miebach unter 0201/81004-521 oder per Mail: corinna.miebach@bcw-gruppe.de. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.bcw-weiterbildung.de