Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Logistiksysteme (IHK)

Eine gut funktionierende Logistik ist für produzierende Unternehmen quer durch alle Branchen und Wirtschaftszweige unverzichtbar. Fachwirte/-innen für Logistiksysteme sind deshalb nahezu überall entscheidende Erfolgsfaktoren. Sie sind es, die für einen reibungslosen Material- und Warenfluss zum und vom Betrieb sorgen, Lager-, Kommissionierungs- und Verpackungslösungen ersinnen und sinnvoll miteinander vernetzen.

Die vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit erfordert neben analytischen Fähigkeiten und Planungsgeschick auch Berater- und Führungsqualitäten - denn auf die Ermittlung der logistischen Bedürfnisse und Analyse der Wertschöpfungsketten folgen die Umsetzung und Steuerung geeigneter Logistiklösungen. Auch Aspekte wie Tender- und Change-Management sind zentrale Tätigkeitsfelder für Logistiker. Absolventen der Weiterbildung zum/-r geprüften Fachwirt-/in für Logistiksysteme qualifizieren sich für eine anspruchsvolle und spannende berufliche Tätigkeit und haben branchenübergreifend gute Zukunftsaussichten.

Voraussetzungen
Zur Prüfung ist zuzulassen, wer

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem der anerkannten Ausbildungsberufe
Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung oder
Speditionskaufmann/-frau oder
Industriekaufmann/-frau oder
Schifffahrtskaufmann/-frau

und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder

2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen dreijährigen anerkannten kaufmännisch-verwaltenden Ausbildungsberuf oder im anerkannten Ausbildungsberuf Fachkraft für Lagerlogistik

und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder

3. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen dreijährigen anerkannten Ausbildungsberuf
und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder

4. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis
nachweist.

Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Inhalten der Weiterbildung haben.

Abweichend ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.
Lehrgangsinhalte (Auszug)
Logistische Anforderungen
  • Elemente des Wertschöpfungsprozesses
  • Anforderungen / Abläufe im Logistiksystem
  • Leistungsfähigkeit des Logistiksystems
  • Logistische Abläufe und Strukturen
  • Logistikstrategien

Logistische Lösungen entwickeln und planen
  • Prozesse konzeptionieren, optimieren, implementieren
  • Umsetzung logistischer Lösungen
  • Dienstleistungsauswahl / Kriterien
  • Tender-Management
  • Angebote / Auftragsvergabe / Vertragsabschluss

Logistische Lösungen umsetzen, bewerten und weiterentwickeln
  • Change-Management
  • Ressourceneinsatz
  • Verantwortungsübergänge / Rechtsverhältnisse / Schnittstellenmanagement

Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit

  • Konflikt- und Stresssituationen
  • Personalbedarf / Personalbeschaffung / Personalauswahl
  • Führungsverhalten / Führungsaufgaben / Führungstechniken
  • Ausbilder und Ausbildungsbetrieb
  • Weiterbildung von Mitarbeitern
  • Arbeitsschutz / Gesundheitsschutz

Abschluss: Neben dem Abschluss der IHK-Prüfung als Fachwirt/-in oder Fachkaufmann/-frau können Sie schon bei regelmäßiger Teilnahme ein Teilnahmezertifikat erhalten. Nach Bestehen der Prüfung steht Ihnen neben der Weiterbildung zum/r „Geprüften Betriebswirt/-in (IHK), der höchste IHK-Abschluss innerhalb der beruflichen Weiterbildung, auch der direkte Einstieg zu einem Studium an der FOM Hochschule offen. Nähere Informationen erhalten Sie  im Bereich der offenen Hochschule unter www.fom.de


Änderungen vorbehalten
Unterrichtszeiten
voraussichtlich samstags von 8.00 bis 15.00 Uhr und 4x im Monat wochentags von 18.00 bis 21.15 Uhr
Beginn
21.09.2019
Dauer
ca. 12 Monate
Unterrichtsstunden
ca. 420 UE
Kosten
Seminar-/ Lehrgangsgebühr: 2.700 Euro, 15 Monatsraten à 180 Euro (einschl. Lehrmaterialien). Skripte werden teilweise in digitaler Form zur Verfügung gestellt.
Prüfungsgebühr: Die Prüfungsgebühr wird durch die IHK erhoben und ist gesondert zu zahlen.
Förderungsmöglichkeiten
Es bestehen Fördermöglichkeiten im Rahmen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG). Weitere Informationen unter aufstiegs-bafoeg.de
Weiterbildungen für
Berufstätige
Standorte
Duisburg
Ansprechpartner/-in
Claudia Busch
Telefon: 0203 306-3443
E-Mail: claudia.busch@bcw-gruppe.de
Infomaterial anfordern
Anmeldung ausfüllen