Ausbildung Industriemechaniker/-in für Maschinen-/ Systemtechnik - Vorbereitungstraining auf die IHK-Prüfung

Keine Angst vor der IHK-Prüfung

Im Sommer und Winter eines jeden Jahres finden vor der Industrie- und Handelskammer die Abschlussprüfungen für Auszubildende statt. Dann dürfen die jungen Leute zeigen, was sie in ihrer Ausbildungszeit gelernt haben. Neben der Vorfreude darauf, einen wichtigen Meilenstein zu erreichen, ist diese Prüfungssituation für viele jedoch mit Stress und Herzklopfen verbunden. Eine gute Vorbereitung kann den Prüflingen helfen, Ruhe zu bewahren und
ihren Abschluss mit Erfolg zu meistern.

Das BildungsCentrum der Wirtschaft bietet spezielle Trainings zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen an. Diese Kurse schaffen Sicherheit - inhaltlich, aber auch persönlich: Der Lehrstoff sämtlicher Ausbildungsjahre wird noch einmal konzentriert und intensiv wiederholt. Außerdem spielen die Azubis die Prüfungssituation durch, so dass sie die Angst davor verlieren.

Voraussetzungen
Auszubildende/-r zum/zur Industriemechaniker/-in für Maschinen-/ Systemtechnik
Lehrgangsinhalte (Auszug)

Vorbereitung auf Teil 2 der Abschlussprüfung (Auszüge der Ausbildungsverordnung) - Vertiefung der Kenntnisse

Auftrags- und Funktionsanalyse

  • Technische Unterlagen auf Vollständigkeit und Richtigkeit unter Berücksichtigung technischer Regelwerke und Richtlinien prüfen und ergänzen
  • Prüfmittel und -verfahren auswählen
  • Prüfpläne und betriebliche Prüfvorschriften anwenden
  • Optimierung von Vorgaben und Arbeitsabläufen

Fertigungstechnik

  • Technische Probleme analysieren
  • Lösungskonzepte unter Berücksichtigung von Fertigungsverfahren, Werkstoffeigenschaften, Vorschriften, technischen Regelwerken, Richtlinien, Wirtschaftlichkeit und Betriebsabläufen entwickeln
  • Systemspezifikationen anwendungsgerecht festlegen
  • Kosten ermitteln
  • Technische Unterlagen erstellen
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz berücksichtigen
  • Schweißverfahren oder andere Fügeverfahren auftragsbezogen auswählen

Wirtschafts- und Sozialkunde

  • handlungsorientierte Aufgaben bearbeiten
  • allgemeine wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge der Berufs- und Arbeitswelt darstellen und beurteilen

Änderungen vorbehalten
Unterrichtszeiten
voraussichtlich 2x wöchentlich von 18:00 ? 21:15 Uhr
Beginn
02.09.2019
Dauer
ca. 3 Monate
Unterrichtsstunden
ca. 60
Kosten
Seminar-/ Lehrgangsgebühr: 330 Euro, zahlbar in 3 Monatsraten à 110 Euro (einschl. Lehrmaterialien). Skripte werden teilweise in digitaler Form zur Verfügung gestellt.
Standorte
Essen
Ansprechpartner/-in
Markus Schürzeberg
Telefon: 0201 81004-303
E-Mail: markus.schuerzeberg@bcw-gruppe.de
Infomaterial anfordern
Anmeldung ausfüllen