Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Einkauf (IHK)

Im Einkauf sind Planer gefragt, doch auch Flexibilität, Entscheidungsfreude und Verhandlungsgeschick sind wichtige Eigenschaften einer/s geprüften Fachwirts/-in für Einkauf. Ihre vorrangige Aufgabe als Einkaufsexperte-/in ist schließlich, für Ihr Unternehmen stets eine möglichst kosteneffiziente Versorgung mit hochwertigen Materialien, Produkten und Dienstleistungen sicherzustellen.

Dafür ermitteln Sie Einkaufsbedarfe in enger Abstimmung mit den einzelnen Abteilungen, wählen geeignete Zulieferer aus und entwickeln dann passende Einkaufsstrategien und Prozesse. Als Bindeglied zwischen Produktion und Lieferantenseite setzen Sie sich ebenso intensiv mit den Qualitätsansprüchen im Unternehmen auseinander wie mit dem verfügbaren Marktangebot. Zu Ihren weiteren Kompetenzen zählen dann das Management von Ausschreibungen und Verträgen sowie die Kontaktpflege zu Ihren Anbietern. Der Einkauf übernimmt branchenübergreifend in nahezu allen Unternehmen eine wichtige strategische Funktion. Mit der Weiterbildung zum/-r geprüften Fachwirt/-in für Einkauf erlangen Sie einen in der Wirtschaft angesehenen Fortbildungsabschluss und schaffen so beste Voraussetzungen für Ihren beruflichen Aufstieg.

Wer die Prüfung nach dieser Verordnung bestanden hat, ist vom schriftlichen Teil der Prüfung der nach dem Berufsbildungsgesetz erlassenen Ausbilder-Eignungsverordnung befreit.
Voraussetzungen
Zur Prüfung ist zuzulassen, wer

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder

2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder

3. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis

nachweist.

Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Inhalten der Weiterbildung haben.

Abweichend ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.
Lehrgangsinhalte (Auszug)

Lern- und Arbeitsmethodik

  • Lernen zu lernen
  • subjektive und objektive Rahmenbedingungen
  • Lerntechniken
  • Zeit- und Themenplanung
  • Lernmethoden / Lernmedien
  • Grundlagen Rede- und Präsentationstechniken

Interne und externe Einkaufsbedarfe

  • Marktanalyse / Produktportfolio / nationale und internationale Beschaffungs- und Absatzmärkte
  • Beschaffungsmarktforschung / Chance und Risiken
  • Einkaufs- und Einsparungspotenziale
  • Bedarfsermittlung von Güter und Dienstleistungen

Einkaufsstrategien

  • Einkaufsstrategien /Externe Einflussfaktoren / Beschaffungslösungen / Einkaufpolitik
  • Einkaufsmarketing / Einsatz von güter-, markt-, unternehmens- und kommunikationsbezogenen Instrumenten /Ergebnisanalyse
  • Einkaufsprozesse und -organisation /Hierarchie- sowie prozessbezogenen Organisation / Organisationsmittel / Prozessdokumentation

Lieferanten-, Risiko- und Qualitätsmanagement

  • Lieferantenbeziehungen
  • Anforderungsprofil der Lieferanten
  • Lieferantenbewertungen
  • Risikomanagement / Frühwarnsysteme / Bewertung von Risiken
  • Qualitätsmanagement / Qualitätsstandards

Einkaufsprozesse

  • Nationale und internationale Ausschreibungen / Verfahrens- und Vergabearten
  • Gestaltung von Ausschreibungen und Anfragen / Anbieterkreis
  • Angebotsanalyse / Angebotsvergleiche
  • Einkaufs- und Vertragsverhandlungen / Einkaufsabwicklung

Einkaufscontrolling

  • Operatives Controlling / Beschaffungsrelevante Planung und Berechnung / Preisveränderungen
  • Strategisches Controlling / Zieldefinition und -bewertung / Berichtswesen

Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit

  • Personalauswahl / Personalrekrutierung
  • Personaleinsatzplanung
  • Führungsmethoden
  • Berufliche Entwicklung und Weiterbildung von Mitarbeitern
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz

Änderungen vorbehalten
Unterrichtszeiten
voraussichtlich samstags von 8.00 - 15.00 Uhr und 4x im Monat wochentags von 18.00 - 21.15 Uhr
Beginn
12.10.2019
Dauer
ca. 12 Monate
Unterrichtsstunden
ca. 420
Kosten
Seminar-/ Lehrgangsgebühr: 2.700 Euro, 15 Monatsraten à 180 Euro (einschl. Lehrmaterialien). Skripte werden teilweise in digitaler Form zur Verfügung gestellt.
Prüfungsgebühr: Die Prüfungsgebühr wird durch die IHK erhoben und ist gesondert zu zahlen.
Förderungsmöglichkeiten
Es bestehen Fördermöglichkeiten im Rahmen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG). Weitere Informationen unter aufstiegs-bafoeg.de
Standorte
Essen
Ansprechpartner/-in
Roman Tolstych
Telefon: 0201 81004-332
E-Mail: roman.tolstych@bcw-gruppe.de
Infomaterial anfordern
Anmeldung ausfüllen