FORTBILDUNG FÜR BERUFSTÄTIGE

Geprüfte/-r Fachwirt/-in im E-Commerce (IHK)

Ein effizienter Ein- und Verkauf von Produkten spielt für den Unternehmenserfolg eine wichtige Rolle. Vor dem Hintergrund der digitalen Transformation setzen immer mehr Firmen auch auf Online-Vertriebskanäle. Fachwirten im E-Commerce kommt dabei eine besondere Rolle zu: Vor allem in Handels-, Industrie- und Dienstleistungsunternehmen sind sie für die Planung, Koordination und Kontrolle sämtlicher E-Commerce-Prozesse zuständig.

Know-how für Fach- und Führungskräfte

Das dafür notwendige Know-how vermittelt die zwölfmonatige Aufstiegsfortbildung zum/zur „Geprüften Fachwirt/-in im E-Commerce (IHK)“, die zweimal wöchentlich am Abend sowie ein- bis zweimal im Monat samstags am Schulungszentrum Essen oder als Webinar stattfindet. Sie erwerben fundierte Kenntnisse, um E-Commerce-Prozesse zu analysieren und zu gestalten sowie diese im Sinne des Unternehmens weiterzuentwickeln. Darüber hinaus setzen Sie sich auch mit der Personalplanung und -entwicklung, Führungsmethoden sowie aktuellen Trends auseinander. Das macht Sie zu einer gefragten Fach- und Führungskraft, die für strategische und operative Entscheidungen im Bereich des Online-Handels mitverantwortlich ist.

Für die Prüfung ist zugelassen, wer Folgendes nachweist:

  1. eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännisch-verwaltenden Ausbildungsberuf und eine auf die Berufsausbildung folgende mindestens einjährige Berufspraxis oder
  2. eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und eine auf die Berufsausbildung folgende mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  3. der Erwerb von mindestens 90 ECTS-Punkten in einem betriebswirtschaftlichen Studium und eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  4. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis

Für die Zulassung ist Berufspraxis in folgenden Aufgabenbereichen erforderlich:

  • Steuern und Weiterentwickeln des E-Commerce im Unternehmen,
  • Kalkulieren und Planen von nationalen und internationalen Geschäften
  • Planen und Bewirtschaften des Waren- und Dienstleistungssortiments
  • Analysieren von Veränderungen des Kundenverhaltens, Beurteilen der Außenwirkungen dieser Veränderungen, Entwickeln und Durchsetzen von Verbesserungsmaßnahmen
  • Planen und Steuern von Marketingkonzepten
  • Kooperieren mit Geschäftspartnern und internen Unternehmensbereichen, Gestalten einer kunden- und dienstleistungsorientierten Kommunikation
  • Analysieren der Ablauforganisation, Ableiten von Veränderungsoptionen sowie Einleiten von Verbesserungsmaßnahmen
  • Umsetzen des Qualitätsmanagements und Fördern der Nachhaltigkeit im E-Commerce.

Die geforderten wesentlichen Bezüge zur Praxis bedeuten, dass die erlangte Berufserfahrung zumindest einen Teil dieser Aufgaben umfasst. Die berufliche Praxis kann nicht ersetzt oder verkürzt werden.

 

1. Entwickeln von Strategien für den E-Commerce

  • Ableiten von Strategien aus den Unternehmenszielen
  • Auswerten von Markt- und Zielgruppenanalysen
  • Bewerten nationaler und internationaler Vertriebsmärkte
  • Technologische und Marktgebundene Entwicklungen für bestehende und neue Geschäftsmodelle
  • Zielgruppengerechte Geschäftsmodelle
  • SortimentsstrukturenZielgruppengerechte Marketingstrategien
  • Anwenden von Innovationsmanagement

2. Gestalten von Prozessen im E-Commerce

  • Ableiten von Prozessen aus der Strategie für den E-Commerce
  • Organisatorische und technische Anforderungen
  • Ausgestaltung und Steuerung von Prozessen im E-Commerce

3. Analysieren und Weiterentwickeln von Prozessen im E-Commerce

  • Planen eines internen Kontrollsystems
  • Durchführung betriebswirtschaftlicher Auswertungen
  • Ableitung und Steuerung von operativen Maßnahmen aus der Strategie
  • Ermittlung und Verbesserung der Nutzererfahrung sowie der Konversionsrate
  • Bewerten von Analyseergebnissen der Customer Journey über unterschiedliche Werbe- und Vertriebskanäle

4. Sicherstellen der Kommunikation und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sowie Führen von internen und externen Partnern

  • Situationsgerechtes Kommunizieren, Präsentieren und Moderieren
  • Planen und Steuern des Personaleinsatzes
  • Anwenden von situationsgerechten Führungsmethoden
  • Planen und Durchführen der Berufsausbildung
  • Personalentwicklung

Geprüfte/-r Fachwirt/-in im E-Commerce (IHK)

KURZ & KOMPAKT

Zeitmodell:
    abends/samstags
Ort:
    Essen
Dauer:
    ca. 12 Monate
Abschluss: Geprüfte/-r Fachwirt/-in im E-Commerce (IHK)

Ihre Ansprechpartnerin

in Essen Anna Schievelbusch B.A. 0201 81004-8811 anna.schievelbusch@bcw-weiterbildung.de

Veranstaltungsort, Unterrichtszeiten und Kosten

In Essen, abends/samstags

UNTERRICHTSZEITEN

Beginn Neue Termine sind in Planung

Abschluss Geprüfte/-r Fachwirt/-in im E-Commerce (IHK)

Dauer ca. 12 Monate

Unterrichtsstunden 420 UE, davon ca. 30% in virtueller Form

voraussichtlich 2x wöchentlich von 18:00 - 21:15 Uhr und 1-2x monatlichs samstags von 08:00-15:00 Uhr, Kombination aus ortsunabhängigen Live-Webinaren und Präsenzunterricht vor Ort im Schulungszentrum

KOSTEN

Seminar-/ Lehrgangsgebühr

3.240,00 Euro, zahlbar in 18 Monatsraten á 180,00 Euro (einschl. Lehrmaterialien). Skripte werden teilweise in digitaler Form zur Verfügung gestellt.

Fördermöglichkeiten

Es bestehen Fördermöglichkeiten im Rahmen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG). Weitere Informationen unter aufstiegs-bafoeg.de

ANMELDUNG
Eine Anmeldung ist in Kürze möglich

Wenn Sie diesen Lehrgang absolviert haben, dann ist dieses Angebot auch für Sie interessant:

FAQ