Förderung & Finanzierung

Möglichkeiten der Förderung

Ein erster Überblick

Zur Finanzierung Ihrer Weiterbildung bzw. der Weiterbildung Ihrer Mitarbeitenden stehen Ihnen unterschiedliche Finanzierungsmodelle und Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht. 

Gerne beraten wir Sie auch im persönlichen Gespräch – telefonisch und vor Ort an den Standorten in Essen und Duisburg. Oder besuchen Sie unseren regelmäßig stattfindenden Informationsabend. Die Teilnahme ist kostenfrei. 


Sondermodell Lehrgangsfinanzierung

Monatsraten reduzieren oder über einen längeren Zeitraum aussetzen, also den Zahlungszeitraum insgesamt strecken – zinslos und ohne jegliche Zusatzkosten: Mit diesem Finanzierungsmodell unterstützt die BCW Weiterbildung Lehrgangsteilnehmende, die aktuell durch Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Denn wir wollen, dass sie auch in dieser Situation eine berufsbegleitende Weiterbildung beginnen oder fortsetzen und zu Ende führen können.

Zahlungsbeispiele finden Sie nach einem Klick hier:

Sprechen Sie mit den Beratern der BCW Weiterbildung.


Das Aufstiegs-BAföG…

… können Sie für über 700 Fortbildungsziele beantragen. Beim Aufstiegs-BAfÖG handelt es sich um eine gesetzlich geregelte finanzielle Förderung nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (kurz: AFBG). 50 % beträgt sowohl der Zuschussanteil bei den Lehrgangs- und Prüfungsgebühren sowie der Erlass des bei erfolgreich absolvierter Prüfung noch nicht fällig gewordenen Darlehens. Mehr Informationen zum Aufstiegs-BAföG erhalten Sie unter: www.aufstiegs-bafoeg.de

Sie möchten die maximale Höhe der Förderung für diesen Lehrgang erfahren? Klicken Sie hier um Ihren individuellen Förderbeitrag mit dem Online-Förderrechner des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zu berechnen.


Die Begabtenförderung

Das Weiterbildungsstipendium der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB) fördert Berufseinsteiger unter 25 Jahren, die ihre Berufsausbildung besonders erfolgreich abgeschlossen haben und sich im Anschluss beruflich weiterqualifizieren möchten. Nach Bewerbung und Aufnahme in das Stipendienprogramm können Sie einen Gesamtförderbetrag von bis zu 7.200 Euro beantragen. 

Mehr Informationen zum Weiterbildungsstipendium


Eine Förderung durch das Finanzamt…

… ist möglich, wenn Sie nachweisen können, dass Ihre Maßnahme beruflich veranlasst ist. Dann sind Aufwendungen für Fort- und Weiterbildungen sowie für Umschulungen in vollem Umfang als Werbungskosten steuerlich absetzbar. Informieren Sie sich dazu auch unter: www.finanzverwaltung.nrw.de


Eine Förderung bei Rehabilitation…

… kann für Sie in Frage kommen, wenn Sie Ihren erlernten Beruf wegen einer Erkrankung nicht mehr ausüben können. Die Förderung erfolgt in diesem Fall über die gesetzliche Rentenversicherung oder die Berufsgenossenschaft als Träger. Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.bgw-online.de


Die Bildungsprämie…

… wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds gespeist. Bei dieser Art der Förderung werden Ihnen 50 % der Kurskosten erstattet, begrenzt auf maximal 500,- Euro je Antrag. Antworten auf häufig gestellte Fragen gibt die Webseite www.bildungspraemie.info


Der Bildungsscheck NRW…

… konzentriert sich auf besonders nachhaltige berufliche Weiterbildungsmaßnahmen. Auch hier werden wie bei der Bildungsprämie maximal 500,- Euro je Förderung bzw. 50 % der Kurskosten erstattet. www.mags.nrw/bildungsscheck


Bei der Eigenfinanzierung…

… tragen Sie die Lehrgangsgebühren als Teilnehmer selbst. Nutzen Sie beim BCW die komfortable Möglichkeit der bequemen monatlichen Ratenzahlung. Nähere Infos zu diesem Angebot erhalten Sie bei unseren Beraterinnen und Beratern.