Ausbildung Fachinformatiker/-in Systemintegration - Vorbereitungstraining auf die IHK-Prüfung Teil II

Ob es um die Konfiguration von E-Mail-Programmen, Programmierung von Datenbanken oder Errichtung von Netzwerken geht: Kaum ein Unternehmen kommt heute noch ohne die Hilfe von Fachinformatikern für Systemintegration aus. Die guten beruflichen Perspektiven sind ein Grund, weshalb sich immer mehr junge Menschen für eine entsprechende Ausbildung entscheiden. Eine wichtige Hürde auf ihrem Weg ins Berufsleben ist die Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Zur intensiven Vorbereitung auf diese Prüfung bietet die BCW-Weiterbildung ein dreimonatiges Vorbereitungstraining an, das ein- bis zweimal wöchentlich abends in Essen stattfindet.

Vertiefen Sie Ihr Wissen für die Prüfung zum Fachinformatiker für Systemintegration

Im Rahmen des Vorbereitungstrainings haben Auszubildende zum Fachinformatiker/in für Systemintegration die Möglichkeit, das Gelernte so weit zu verinnerlichen, dass sie mit einem sicheren Gefühl in die Prüfungssituation gehen können. Thematische Schwerpunkte des Kurses bilden die Bereiche Wirtschafts- und Sozialkunde, Analyse und Entwicklung von Netzwerken sowie das Konzept und die Administration von IT-Systemen. Konkret wiederholen die Prüflinge z. B. die Grundlagen der BWL, beschäftigen sich mit den Rahmenbedingungen für den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik oder vertiefen ihre Fähigkeiten in objektorientierter Analyse. Der Lehrgang eignet sich auch zur Vorbereitung auf die Externenprüfung zum Abschluss „Fachinformatiker/in Systemintegration“.

 Für die Prüfung ist zugelassen, wer Folgendes nachweist:
Auszubildende Fachinformatker/-in Systemintegration

 

Konzept und Adminstration von IT-Systemen

  • Planen und Konfigurieren von IT-Systemen unterschiedlicher Anforderungen
  • IT-Systeme administrieren und betreiben
  • Integrieren und Verwalten von Speicherlösungen
  • Erstellen von Programmen zur automatisierten Systemverwaltung

Analyse und Entwicklung von Netzwerken

  • Auswählen und Einsetzen anwendungsbezogener Netzwerkprotokolle
  • Netzwerkkomponenten bedarfsgerecht auswählen und konfigurieren
  • Sicherstellen der IT-Sicherheit in Netzwerken
  • Betrieb und Verfügbarkeit von Netzwerken überwachen und gewährleisten

Wirtschafts- und Sozialkunde
Darstellen und Beurteilen allgemeiner wirtschaftlicher Zusammenhänge der Berufs- und Arbeitswelt

 

Teilnahmebescheinigung

KURZ & KOMPAKT

Zeitmodell:
    abends
Ort:
    Essen
Dauer:
    ca. 2 Monate

Ihre Ansprechpartnerin

in Essen Melanie Göbel 0201 81004-313 melanie.goebel@bcw-weiterbildung.de

Veranstaltungsort, Unterrichtszeiten und Kosten

In Essen, abends

UNTERRICHTSZEITEN

Beginn 14.09.2022

Abschluss Teilnahmebescheinigung

Dauer ca. 2 Monate

Unterrichtsstunden ca. 40

voraussichtlich 2x wöchentlich von 18:00 - 21:15 Uhr

KOSTEN

Seminar-/ Lehrgangsgebühr

350,00 Euro, zahlbar in 4 Monatsraten à 87,50 Euro (einschl. Lehrmaterialien). Skripte werden teilweise in digitaler Form zur Verfügung gestellt.