Fit für die Ausbildung

Der Wechsel von der Schule ins Berufsleben ist für jeden ein entscheidender Schritt. Mit einem Mal gilt es, ganz neue Kenntnisse und Fähigkeiten zu erlernen. Aber auch für die persönliche und soziale Entwicklung ist die Ausbildungszeit maßgeblich. Als Auszubildende/r werden Sie Teil eines Betriebs und müssen neben zahlreichen neuen Aufgaben auch den Umgang mit Kollegen, Kunden und Vorgesetzten meistern.

Der Einführungslehrgang Fit für die Ausbildung bereitet angehende Auszubildende in einem Workshop auf ihre neue Rolle vor. Ziel ist es, die soziale, persönliche und methodische Kompetenz der Auszubildenden zu optimieren, um so eine erfolgreiche Berufsausbildung zu ermöglichen. Gleichzeitig sollen Betrieb und Ausbilder durch den Lehrgang entlastet werden.

Erwerben Sie also, schon bevor es richtig losgeht, wichtige Schlüsselqualifikationen für Ihren persönlichen und beruflichen Erfolg: Im Rahmen des Lehrgangs erfahren Sie viel über Umgangsformen am Arbeitsplatz, Kommunikationsfähigkeit und Teamarbeit. Sie lernen, mit Kritik und Konflikten angemessen umzugehen. Darüber hinaus sind Arbeitsorganisation und Zeitmanagement sowie Ihre Rechte und Pflichten als Auszubildende/r zentrale Aspekte des Lehrgangs. Und nicht zuletzt natürlich die Frage, welche Ziele und Prioritäten Sie in Ihrem beruflichen Werdegang setzen.

Die einzelnen Inhalte werden in Form von Gruppen- und Einzelübungen, Kurzvorträgen und Diskussionen vermittelt. Dazu werden erfahrene Dozenten (Juristen, Psychologen und Pädagogen) aus der Wirtschaft herangezogen.
Voraussetzungen
Auszubildende
Lehrgangsinhalte (Auszug)

1. Persönliche Kompetenz

Umgangsformen am Arbeitsplatz

  • Begrüßung
  • „Reviere im Berufsleben“

Kommunikations- und kundenorientierte Einstellung

  • Körpersignale
  • Gesten

Erwartungshaltung von Unternehmen, Ausbildern und Auszubildenden

  • Kleidung im Betrieb
  • Benimmfallen
  • Pünktlichkeit
  • Krankheit

2. Soziale Kompetenz

Definition der sozialen Kompetenz

  • Kommunikationsfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Empathie
  • Einfühlungsvermögen
  • Teamfähigkeit

Umgang mit Kunden

Kommunikation im Team

  • Kommunikationsmodelle
  • Verbale und non-verbale Kommunikation
  • Aktives Zuhören
  • Fragetechniken
  • Umgang mit unterschiedlichen Gesprächspartnern

Konfliktfähigkeit

  • Konflikte erkennen
  • Konfliktträchtige Situationen am Arbeitsplatz meistern
  • Umgang mit Kritik

3. Methodenkompetenz

  • Arbeitsorganisation und Zeitmanagement
  • Selbst- und Fremdbild
  • Ziele setzen
  • Prioritätensetzung

Formale Inhalte

  • Rechte und Pflichten im Ausbildungsverhältnis
  • Reaktionen des Arbeitgebers bei Pflichtverstößen
  • Beendigungsgründe des Ausbildungsverhältnisses
  • Regeln zur Arbeitssicherheit

Änderungen vorbehalten
Unterrichtszeiten
voraussichtlich von 09:00 bis 16:00 Uhr
Beginn
05.08., 12.08., 19.08., 26.08., 02.09. oder 09.09.2019
Dauer
ca. 3 Tage
Unterrichtsstunden
ca. 24 UE
Kosten
Seminar-/ Lehrgangsgebühr: 250 Euro
Ermäßigte Seminar-/ Lehrgangsgebühr: 100 Euro, für Mitgliedsunternehmen des EUV oder AGAD
Weiterbildungen für
Auszubildende
Standorte
Essen
Ansprechpartner/-in
Melanie Göbel
Telefon: 0201 81004-313
E-Mail: melanie.goebel@bcw-gruppe.de
Infomaterial anfordern
Anmeldung ausfüllen