Qualifizierte/-r Immobilienverwalter/-in (BCW)

Qualifizierte Immobilienverwalter/-innen von heute müssen als Generalisten Kenntnisse in vielen Bereichen der Immobilienverwaltung besitzen. Neben dem fachspezifischen baulichen und technischen Know-how werden juristische, organisatorische und kaufmännische Kenntnisse vorausgesetzt. Von der technischen und wirtschaftlichen Betreuung einer Immobilie über die Organisation von Eigentümerversammlungen, bis hin zur gesetzlichen Vertretung der Eigentümer ist sein Einsatz gefordert. Hilfreich sind zudem Kenntnisse in bestimmten Kommunikations- und Präsentationstechniken sowie psychologisches Einfühlungsvermögen und Verhandlungsgeschick im Spannungsfeld zwischen Eigentümer und Mieter oder auch zwischen den Eigentümern einer Wohnungseigentümergemeinschaft. Der viermonatige Lehrgang „Qualifizierte/-r Immobilienverwalter/-in (BCW)“ vermittelt solide praktische und theoretische Kenntnisse für Eigentümer, Mitarbeitende und Selbstständige, die in der Immobilienverwaltung tätig werden wollen oder tätig sind. Komplexe Zusammenhänge werden praxisnah und unter Berücksichtigung der aktuellsten Rechtsprechung aufgezeigt.

Praxiswissen für Immobilienverwalter

Der Lehrgang wird berufsbegleitend freitagabends sowie samstags am Schulungszentrum Essen durchgeführt. Gegliedert in insgesamt acht Module erlernen Sie die Grundlagen der Immobilienwirtschaft und erhalten Antworten auf die wichtigsten Fragen der Immobilienverwaltung. Dabei befassen Sie sich u. a. mit den Grundlagen der Verwaltung, der Versicherung von Immobilien, Grundbesitzabgaben oder Wirtschaftsplänen, Jahresabrechnungen sowie der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Eigentümerversammlungen in der WEG. Darüber hinaus setzen Sie sich tiefergehend mit dem Aufbau und der Organisation einer Immobilienverwaltung – von der Unternehmensgründung über die Objektübernahme bis hin zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – auseinander. Einen Schwerpunkt des Kurses bilden die rechtlichen Grundlagen der Immobilienverwaltung. Neben dem Grundstücks- und Grundbuchrecht stehen das Nachbarrecht sowie das Wohnungseigentumsgesetz auf der Agenda. Zudem machen Sie sich mit den Vorschriften rund um das Mietrecht und deren Auswirkungen in der Praxis vertraut. Der Lehrgang zum/zur qualifizierten Immobilienverwalter/-in schließt mit einem Zertifikat der BCW Weiterbildung ab.

 

Es gibt keine Zulassungsvoraussetzungen.

Modul 1 Die Immobilienwirtschaft

  • Der Immobilienmarkt in Zahlen
  • Tätigkeiten in der Immobilienwirtschaft
  • Struktur der Branche
  • Grundlagen der Berufsausübung
  • Gewerbliche Vorschriften
  • Gesellschaftsformen
  • Verwalteraufgaben
  • Versicherungen für den Immobilienverwalter

Modul 2 Wissensgrundlagen für den Immobilienverwalter

  • Die Wohnung aus technischer und statischer Sicht
  • Die Berechnung der Wohnfläche
  • Die Versicherung von Immobilien
  • Grundbesitzabgaben/Kommunalabgaben

Modul 3 Grundstücks- und Grundbuchrecht

  • Grundlagen des Grundstücks- und Grundbuchrechtes
  • Das Liegenschaftskataster
  • Das Grundstück
  • Das Grundbuch
  • Rangfolge im Grundbuch
  • Weitere Rechte am Grundstück

Modul 4Das Nachbarrecht

  • Öffentliches Nachbarrecht
  • Privates Nachbarrecht
  • Landesnachbarrechtsgesetz NRW

Modul 5Das Wohnungseigentumsgesetz

  • Geschichte des Wohnungseigentums
  • Begriffsbestimmungen
  • Begründung von Wohnungseigentum
  • Gemeinschaft der Wohnungseigentümer
  • Weitere gesetzliche Bestimmungen

Modul 6 Praktische Durchführung der Immobilienverwaltung

  • Die Wirtschaftlichkeitsberechnung
  • Die Betriebskostenabrechnung
  • Wirtschaftsplan und Jahresabrechnung in der WEG
  • Durchführung einer Eigentümerversammlung

Modul 7 Aufbau und Organisation einer Immobilienverwaltung

  • Die Unternehmensgründung
  • Die Verwalterbestellung in der Wohnungseigentümerversammlung
  • Die Objektübernahme
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Modul 8 Das Mietrecht in der Praxis

  • Gesetzliche Grundlagen des Wohnungsmietrechtes
  • Das Gewerbemietrecht in Theorie und Praxis
  • Der Wohnungsmietvertrag: Form und Inhalt
  • Der Gewerbemietvertrag
  • Mietpreisfindung
  • Mängel an der Mietsache, Berechnung von Mietminderungen
  • Klein- und Schönheitsreparaturen
  • Beendigung des Mietverhältnisses
  • Verjährungsfristen im Mietrecht

Qualifizierte/-r Immobilienverwalter/-in (BCW)

KURZ & KOMPAKT

Zeitmodell:
    abends/samstags
Ort:
    Essen
Dauer:
    ca. 4 Monate
Abschluss: Qualifizierte/-r Immobilienverwalter/-in (BCW)

Ihre Ansprechpartnerin

in Essen Melanie Göbel 0201 81004-313 melanie.goebel@bcw-weiterbildung.de

Veranstaltungsorte, Unterrichtszeiten und Kosten

Wo möchten Sie diesen Lehrgang besuchen?

Dies sind die möglichen Veranstaltungsorte und Zeitmodelle für den Lehrgang Qualifizierte/-r Immobilienverwalter/-in (BCW). Die BCW Weiterbildung bietet Ihnen abhängig vom Veranstaltungsort verschiedene Starttermine an.

In Essen, abends/samstags

UNTERRICHTSZEITEN

Beginn 16.09.2022

Abschluss Qualifizierte/-r Immobilienverwalter/-in (BCW)

Dauer ca. 4 Monate

Unterrichtsstunden ca. 160

voraussichtlich freitags von 18:00 - 21:15 Uhr und samstags von 08:30 - 15:30 Uhr

KOSTEN

Seminar-/ Lehrgangsgebühr

2.400,00 Euro, zahlbar in 10 Monatsraten à 240 Euro (einschl. Lehrmaterialien). Skripte werden in digitaler Form zur Verfügung gestellt.

Fördermöglichkeiten

Es bestehen Fördermöglichkeiten im Rahmen der Bildungsprämie und des Bildungschecks. Weitere Informationen unter bildungsscheck.nrw.de

Wenn Sie diesen Lehrgang absolviert haben, dann ist dieses Angebot auch für Sie interessant:

FAQ